Altenpfleger*in (exam.) – meco Akademie

Pflege

Ausbildung zum*r Altenpfleger*in

Die Altenpflege ist mehr als nur Pflege! Im Vordergrund steht der Erhalt von Aktivität und einem selbstbestimmten Leben von hilfebedürftigen Menschen. Dazu gehört die Begleitung und Unterstützung bei alltäglichen Aufgaben wie Anziehen, Essen und Hygiene, aber auch die Förderung von aktiven Beschäftigungen. Die Arbeit in Altenwohn- und Pflegeheimen, in der ambulanten Pflege, in Krankenhäusern, in Hospizen oder auch in Privathaushalten setzt sich somit aus Pflegen, Betreuen, medizinischer Versorgung und Dokumentieren zusammen. Die tägliche Arbeit in der Altenpflege erfordert Einfühlungsvermögen, Belastbarkeit, Geduld und Verantwortungsbewusstsein.

Die meco Akademie bietet Ihnen außerdem die Möglichkeit einer Lernprozessbegleitung an. Für Teilnehmer*innen, die hinsichtlich ihrer Sprachkompetenzen Unterstützung benötigen, bieten wir die Möglichkeit der berufsbezogenen Sprachförderung.

Sie können wählen zwischen der Ausbildung in der berufsbegleitenden oder in der Vollzeit Variante.

Wir beraten Sie gern zu all Ihren Fragen! Gern unterstützen wir auch bei der Suche nach einem Praxisplatz.

Nachfolgend finden Sie weitere Informationen zu Lehrinhalten und Startterminen.

Ihre Ansprechpartnerin:

Stefanie Beckmann
Bitte Javascript aktivieren! oder Bitte Javascript aktivieren! 

Examinierte*r Altenpfleger*in – Vollzeit

Info-Flyer

Start/Ende:

07.01.2019 - 06.01.2022

Dauer:

36 Monate
(bei beruflicher Vorerfahrung ist eine Verkürzung möglich)

Schulungszeiten:

Montag-Freitag, 08:30 Uhr-15:30 Uhr 

Abschluss:

Examinierte*r Altenpfleger*in

Bildungsart:

Vollzeitausbildung

Schulungsort:

Seestr. 64–67/Eingang Oudenarder Str.
13347 Berlin

Lehrinhalte:

  • Grundlagen der Pflege
  • Medizinische Diagnostik und Therapieansätze
  • Lebenswelten alter Menschen
  • Unterstützung bei der Wohnraum- und Wohnfeldgestaltung
  • Ambulante vs. stationäre Pflege
  • rechtliche Rahmenbedingungen und Qualitätsmanagement
  • Pflegen in häuslicher Umgebung und in stationären Einrichtungen
  • Pflegeplanung, Pflegedokumentation, EDV
  • Beratung und Unterstützung Pflegebedürftiger und ihrer Bezugspersonen
  • Tagesstrukturierung und Alltagsgestaltung

Teilnahmebedingungen:

  • mindestens einen erweiterten Hauptschulabschluss
  • oder den Hauptschulabschluss und eine erfolgreich abgeschlossene, mindestens zweijährige Berufsausbildung
  • oder den Hauptschulabschluss und die Erlaubnis als Altenpflegehelfer/in oder Krankenpflegehelfer/in tätig zu sein

Zusätzliche Angebote:

  • Kinderbetreuung möglich
  • Lernprozessbegleitung
  • Integrierte berufsbezogene Sprachförderung
  • Offene Lerngruppen und Tutorien, inkl. Kinderbetreuung
  • E- Learning
  • Arbeitsvermittlung 

Fördermöglichkeiten:

Die Ausbildung kann bei Vorliegen der individuellen Voraussetzungen durch die Agenturen für Arbeit und Jobcenter über Bildungsgutschein sowie durch die Rentenversicherungsträger, die Berufsgenossenschaften und den Berufsförderungsdienst gefördert werden. 

Ansprechpartnerin

Wir beraten Sie gern! Stefanie Beckmann, Tel. 030 / 810058 268 oder Bitte Javascript aktivieren!

Examinierte*r Altenpfleger*in – Berufsbegleitend

Info-Flyer

Start/Ende:

09.10.2018 - 08.10.2022

Dauer:

48 Monate

Schulungszeiten:

Zwei Wochentage, 14:00-19:00 Uhr

Abschluss:

Examinierte*r Altenpfleger*in

Bildungsart:

berufsbegleitende Ausbildung

Schulungsort:

Seestr. 64–67/Eingang Oudenarder Str.
13347 Berlin

Lehrinhalte:

  • Grundlagen der Pflege
  • Medizinische Diagnostik und Therapieansätze
  • Lebenswelten alter Menschen
  • Unterstützung bei der Wohnraum- und Wohnfeldgestaltung
  • Ambulante vs. stationäre Pflege
  • rechtliche Rahmenbedingungen und Qualitätsmanagement
  • Pflegen in häuslicher Umgebung und in stationären Einrichtungen
  • Pflegeplanung, Pflegedokumentation, EDV
  • Beratung und Unterstützung Pflegebedürftiger und ihrer Bezugspersonen
  • Tagesstrukturierung und Alltagsgestaltung

Teilnahmebedingungen:

  • mittleren Schulabschluss oder einen erweiterten Hauptschulabschluss
  • oder den Hauptschulabschluss und eine erfolgreich abgeschlossene, mindestens zweijährige Berufsausbildung
  • oder den Hauptschulabschluss und die Erlaubnis als Altenpflegehelfer/in oder Krankenpflegehelfer/in tätig zu sein
  • Sie sind seit mindestens 12 Monaten in der Altenpflege tätig
  • Sie haben eine Einverständniserklärung Ihres Arbeitgebers zur Aufnahme der Ausbildung

Zusätzliche Angebote:

  • Kinderbetreuung möglich
  • Lernprozessbegleitung
  • Integrierte berufsbezogene Sprachförderung
  • Offene Lerngruppen und Tutorien, inkl. Kinderbetreuung
  • E- Learning

Fördermöglichkeiten:

Die Ausbildung kann bei Vorliegen der individuellen Voraussetzungen durch die Agenturen für Arbeit und Jobcenter über Bildungsgutschein sowie durch WeGebAU, die Rentenversicherungsträger, die Berufsgenossenschaften und den Berufsförderungsdienst gefördert werden.

Ansprechpartnerin:

Wir beraten Sie gern! Stefanie Beckmann, Tel. 030 / 810058 268 oder Bitte Javascript aktivieren!

Verkürzung der Altenpflegeausbildung

Sie arbeiten in einer Pflegeeinrichtung als Pflegehilfskraft und verfügen über mehrjährige Berufserfahrung? Dann besteht für Sie die Möglichkeit durch eine verkürzte Ausbildung den Berufsabschluss als Altenpfleger*in zu erwerben.

Sie benötigen als Teilnahmevoraussetzungen:

  • mindestens einen erweiterten Hauptschulabschluss
  • oder den Hauptschulabschluss und eine erfolgreich abgeschlossene, mindestens zweijährige Berufsausbildung oder die Erlaubnis als Altenpflegehelfer*in oder Krankenpflegehelfer*in tätig zu sein

Die Verkürzung setzt voraus, dass Sie:

  • mindestens eine zweijährige Vollzeitbeschäftigung in einer Pflegeeinrichtung nachweisen können
  • SGBII oder SGBIII Empfänger*in sind
  • ein berufspsychologisches Gutachten bei der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter absolvieren
  • ein Kompetenzfesstellungverfahren an der Berufsfachchule für Altenpflege meco Akademie erfolgreich absolvieren
  • über die Berufsfachschule die Verkürzung Ihrer Ausbildung bei der Senatsverwaltung für die Anerkennung des ersten Drittels der Ausbildung beantragen

Bei Fragen oder Interesse bieten wir Ihnen ein persönliches Beratungsgespräch an. Frau Stefanie Beckmann steht Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung: Tel: 030 / 81 00 58 268 oder Bitte Javascript aktivieren!.

Info-Flyer